Impressum

Kalea Photography

Zur Mühle 8 

78224 Singen 

 

0173 3569272

kontakt@kaleaphotography.de

 

Inhaberin: Katrin Schadl

 

Als Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Gewerbeschein vorhanden

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Kalea Photography, www.kaleaphotography.de

Meine Kunden verpflichten sich, die nachstehenden AGB mit Sorgfalt zu lesen und entsprechend der Bedeutung zur Kenntnis zu nehmen.

 

1. Geltungsbereich

Die hier aufgeführten AGB gelten zwischen Katrin Schadl – nachfolgend auch Fotografin genannt – und ihren Kunden als vereinbart, sofern ihnen nicht sofort nach Durchsicht widersprochen wird.

Die hier betitelten Fotos/Fotodateien sind die von Katrin Schadl hergestellten Produkte. Dies könnte z.B. in der Form eines herkömmlich entwickelten Fotos, einer Datei auf CD/DVD oder von Fotobücher, usw. vorliegen.

 

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag eines gebuchten Fotopakets kommt zustande mit Kalea Photography, Zur Mühle 8, 78224 Singen

Sie erreichen mich unter meiner Mobilnummer: 0162 5116630 oder per Mail: kontakt@kaleaphotography.de

 

3. Urheberrecht

Laut des Urheberrechtsgesetzes steht der Fotografin das Urheberrecht ihrer eignen Fotos zu. Die von der Fotografin hergestellten Fotos/Fotodateien sind nur für den privaten Gebrauch des Kunden vorgesehen. Katrin Schadl kann das Nutzungsrecht nach getätigter Bezahlung ohne Abzüge ihrer Fotos an andere übertragen, jedoch beinhaltet dies lediglich die Nutzung im privaten Gebrauch. Bei einer Veröffentlichung an Wettbewerben (Wettbewerbe im fotografischen Sinn sind dabei ausgeschlossen) ist die Fotografin zu benachrichtigen und der Urheber anzugeben:Kalea Photography

Bei jeglicher Verwendung der Fotos für private Zwecke oder öffentlich im Internet wird die Namensnennung der Photodesignerin wie folgt verlangt: © Kalea Photography; www.kaleaphotography.de. Zuwiderhandlungen berechtigen Katrin Schadl zum Schadensersatz.

Desweiteren ist eine Weiterbearbeitung der digitalen Daten seitens des Kunden oder Dritter strengstens untersagt

 

4. Vergütung und Eigentumsvorbehalt

Für das Produkt (Shooting und anschließende Bearbeitung oder Gutschein) fallen für den Kunden Kosten je nach gebuchtem Angebot an. Dies ist als Honorar an Katrin Schadl zu leisten. Hat Katrin Schadl mit ihrer Arbeit an dem jeweiligen Auftrag begonnen, so muss der Kunde den zuvor gebuchten Preis vollständig bezahlen, der Vergütungsanspruch liegt bei der Fotografin. Der vereinbarte Preis ist entweder direkt nach dem Shooting vor Ort zu zahlen oder per Überweisung vor Abholung/Zusendung der digitalisierten Fotos. Mahngebühren nach Verzug können nach Ablauf einer Frist von 30 Tagen anfallen. Weitere Kosten fallen nach Bezahlung und Erhalt der digitalisierten Fotos an, wenn der Kunde weitere Bilddateien und/oder andere Bearbeitungswünsche äußert, die vor der ersten Bearbeitung der Fotos nicht abgesprochen waren. Das Zusenden der fertigen Ergebnisse (Foto-CD/DVD oder andere Fotoprodukte) erfolgt auf Gefahr des Kunden. Die Fotografin bestimmt hierbei den Anbieter (Deutsche Post AG/DHL, Hermes, …), kann aber in Ausnahmefällen mit dem Kunden abgestimmt werden. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Fotodateien Eigentum der Fotografin.

 

5. Haftung

Katrin Schadl haftet für sich und die Erfüllung des Auftrags nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei Personenschäden haftet die Fotografin nur bei Fehlern, die sich durch ihre schuldhafte Pflichtverletzungen ereignet haben. Foto- und Bilddateien werden von der Fotografin sorgfältig und durch regelmäßige Sicherung verwahrt. Nach Ablauf von drei Jahren nach der Erfüllung des Auftrags obliegt es der Fotografin die Dateien weiterhin aufzubewahren. Für die Dauerhaftigkeit und Lichtbeständigkeit von Printabzügen, ausbelichtete Fotos und anderen Fotoprodukten haftet Katrin Schadl nur so lange, wie es auch der Hersteller dieser Waren in seiner Garantie vorsieht.

 

6. Leistungen

Gutscheine, bzw. Gutschriften sind innerhalb der regelmäßigen Frist von 3 Jahren ab Ausstelldatum einzulösen, eine Bargeldauszahlung erfolgt nicht. Nach Erhalt der Fotodateien auf CD/DVD sind innerhalb von einer Woche (sieben Tagen) Beanstandungen an Katrin Schadl zu melden, ansonsten gilt der Auftrag als angenommen und erledigt. Beanstandungen gelten nur im Falle einer Störung des Datenträgers oder wenn die Fotografin gegen vorige schriftlich festgehaltene (im gebuchten Paket beinhaltenden)Leistungen verstoßen hat. Der Liefertermin, bzw. die Abholung erfolgt in der Regel spätestens nach 12 Tagen, sofern keine Krankheit, Naturgewalt oder sonstige unvorhersehbaren Vorkommnisse die Weiterverarbeitung behindern.

 

7. Datenschutz

Katrin Schadl speichert alle erforderlichen Daten, die den Kunden betreffen wie Name, Adresse und Auftragsdaten. Sie verpflichtet sich, alle Daten, die den Auftrag betreffen vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

 

8. Nutzung der Fotos

Die Kunden sind bei Auftragserteilung damit einverstanden, dass Katrin Schadl die Fotos aus dem Auftrag zu Werbezwecken benutzen darf. Hierbei sind sowohl Flyer, Prospekte und ähnliche Printmedien, die zur Veranschaulichung ihrer Arbeit dienen mit eingeschlossen, wie auch die Veröffentlichung in Webgalerien (z.B. Website der Fotografin www.kaleaphotography.de). Die Nutzung der Fotodateien seitens des Kunden ist bereits bei Punkt II “Urheberrecht” beschrieben und einzuhalten. Katrin Schadl arbeitet nicht für Werbeaufträge und Promotion seitens des Kunden. (Dieser Punkt ist gesondert in jedem Vertrag mit dem Kunden abgesprochen und entweder genehmigt oder verweigert)

 

9. Leistungsstörung und Ausfallhonorar

Ein vereinbarter Termin zwischen dem Kunden und der Fotografin ist in jedem Fall wahrzunehmen. Sollte Katrin Schadl auf Grund höherer Gewalt oder Krankheit einen Termin nicht wahrnehmen können, bemüht sie sich um einen Ersatztermin, der Kunde verzichtet auch Schadensersatz gegenüber der Fotografin. Sollte es dem Auftraggeber nicht möglich sein, den vereinbarten Termin wahrzunehmen, muss dies frühzeitig mit Katrin Schadl besprochen werden. Bei Absagen innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, können Storno- bzw., Ausfallgebühren in Höhe von 50% des voraussichtlichen Auftragswerts in Rechnung gestellt werden.

Reklamationen über den von Katrin Schadl festgelegten und künstlerischen Gestaltungsspielraums sind ausgeschlossen. Für technische Ausfälle ihres optimal gepflegten Equipments kann die Fotografin nicht haftbar gemacht werden.

 

10. Sonstiges

 

Sollte eine Regelung dieser AGB fehlerhaft oder rechtsunwirksam sein, berührt dies nicht die Rechtskraft der weiteren Punkte der AGB. An Stelle der unwirksamen Regelung tritt eine rechtswirksame Bestimmung ein, die der ursprünglichen am nächsten kommt. Gleiches gilt auch im Falle einer Reglungslücke.